Kinderarztpraxis Künzell


Sprechzeiten montags - freitags 8:30 - 12:00 Uhr und 15:00 - 18:00 (außer mittwochs nachmittags) sowie nach Vereinbarung
 

Impfungen

In unserer Praxis biten wir Ihnen und Ihrem Kind alle Impfungen an, die von der Ständigen Impfkommission (STIKO) des Robert Koch Instituts in der jeweils gültigen Fassung empfohlen werden.
Wir bezeichnen uns als eine "Impfpraxis", die aus Überzeugung von dem Nutzen dieser Präventinmaßnahme auch Ihnen zur lückenlosen Durchführung von Schutzimpfungen rät.

In unserem Land besteht keine Impfpflicht. Nach dem Neuen "Präventionsgesetz" müssen Sie als Eltern vor der Aufnahme Ihrer Kinder in eine Kindertageseinrichtung jedoch einen schriftlichen Nachweis über eine ärztliche Beratung in Bezug auf einen ausreichenden Impfschutz gemäß den STIKO-Empfehlungen erbringen.
Dieser inhaltlichen Aufgabe kommen wir jedoch auch bereits bei den Vorsorgeuntersuchungen ausführlich nach.

Wir leben in einer Zeit, in der wir den Schrecken vor den Infektionskrankheiten größtenteils verloren haben. Dagegen sehen wir uns vor allem im Internet immer mehr Behauptungen über einen möglichen Schaden durch Impfungen ausgesetzt. Bei einer kritischen Hinterfragung bleiben die jeweiligen "Autoren" jedoch den Nachweis dieser Behauptungen oft schuldig.
Impfungen haben Nebenwirkungen, wie zum Beispiel Schmerz an der Impfstelle, Fieber, teils auch Rötung und Schwellung. Diese Nebenwirkungen klingen in aller Regel innerhalb weniger Tage wieder vollständig ab.
Echte Komplikationen sind durchaus möglich, jedoch extrem selten, vor allem deutlich seltener als die möglichen Komplikationen einer Erkrankung durch die Erreger, gegen die man geimpft hat. Bei diesen selten Fällen handelt es sich dann meist um Infektionen oder Abszesse an der Impfstelle, die mit der eigentlichen Wirkung der Impfung nichts zu tun haben. 

Wir verstehen Impfungen dabei nicht nur als Schutz des Einzelnen, sondern auch als Schutz der Gemeinschaft. Es gibt Patienten, die aus den verschiedensten Gründen nicht oder nur unvollständig durch Impfungen geschützt werden können. Dazu zählen auch Schwangere und Patienten mit Immunschwäche. Eine hohe Durchimpfungsrate der Gemeinschaft hilft jedoch auch dieser Gruppe, nicht an den entsprechenden Infektionen zu erkranken.

Wenn Sie dennoch unsicher sind oder Fragen zu den jeweiligen Impfungen haben, sprechen Sie uns zusätzlich zu unseren Aufklärungsgesprächen an. Wir beraten Sie gerne.
Den aktuellen Impfplan der STIKO sowie Links zu Internetseiten, auf denen Sie sich zu diesem Thema zusätzlich belesen können, finden Sie in unserer Rubrik Service.

 

Reise- und Indikationsimpfungen

Reiseimpfungen gehören nicht zur Leistung der gesetzlichen (und teilweise privaten) Krankenversicherung und müssen somit als Individuelle Gesundheitsleistung (IGeL) privat bezahlt werden. 

Fragen Sie uns zu den entsprechenden Kostenaufstellungen und sprechen Sie mit Ihrer Krankenkasse über ggf. mögliche (Teil-) Erstattungen. 

Gleiches gilt für einen Teil sogenannter Indikationsimpfungen, die z.B. häufig vor einem Praktikum im Gesundheitswesen gefordert werden.